TE-vermeiden, Lebensdauer erhöhen

 

Unter anderem in Stromrichtern (Servoumrichter, Frequenzumrichter oder Motorsteuerungen) un den angeschlossenen Motoren können durch die hohe Flankensteilheit, Überschwinger, Transienten und Surge-Ereignisse Corona-Entladungen gezündet werden. Sie zerstören langfristig organische Isolationsmaterialien und führen so zum frühzeitigen Ausfall von Geräten, Motoren und anderen elektrischen oder elektronischen Einrichtungen.

Hier finden Sie einen Beitrag zu dem Thema, wie Teilentladungen (partial discharge) festen Isolierstoffen angreifen können und was man dagegen tun kann:

Fachartikel TE-beständigere Isolationen

 


Neben anorganischen Werkstoffen sind einige Hochleistungswerkstoffe geeignet, eine erheblich längere Zeit dem erodierenden Einfluss von Teilentladungen zu widerstehen.

Typische Vertreter sind:

Teilentladungen über Oberflächen hinweg durch geringe Spannungsfestigkeit von Luft