Streifenbeschichtete Klebefolien für individuelle Anwendungen

Nicht immer ist ein vollflächiger Klebstoffauftrag vorteilhaft. Werden dünne Folien mit solchen Klebebändern gespeisst, kann auspressender Klebstoff die Lagen miteinander verkleben. Oder Stanzteile aus solchen Klebefolien lassen sich nur schwer vom Träger lösen, weil es keine leicht greifbare Anfasslasche gibt.

CMC Klebetechnik bietet für diese und andere Aufgabenstellung streifenbeschichtete Folien an. Diese Klebefolien erhalten dazu in beliebigen Abständen und Breiten einen streifenförmigen Klebstoffauftrag.

Technisch gesehen wird dabei in dem Beschichtungswerk eine Maske eingelegt, die den zunächst flüssigen Klebstoff nur auf die gewünschten Bereiche der Folie aufträgt. Diese Maske kann individuell nach Kundenwünschen gestaltet werden.

Beispiele für die kundenspezifischen Möglichkeiten sehen Sie hier in der Zeichnung:

Natürlich können auch einzelne Rollen mit Streifenbeschichtung angeboten werden. Daraus können zum Beispiel Stanzteile mit einer kleberlosen Anfasslasche (Fingerlift) hergestellt werden. Auch Vliese können auf diese Weise beschichtet werden und behalten dadurch ihre Atmungsaktivität und Durchlässigkeit.

Häufig werden Beschichtung auf Polyesterfolie oder Teonex®- und Kapton®-Folie gewünscht. Jedoch können auch Polyestervliese und kundenseitig beigestellte Folien individuell streifenförmig beschichtet werden.

  • Vollflächig bis zu 1.800 mm Breite
  • Verschiedene Klebstoff-Arten und Auftragsstärken möglich
  • Lösemittel- und Dispersionskleber einsetzbar
  • Individuelles Muster der Streifen möglich, da Maske sehr flexibel erstellbar
  • Sehr schmale und sehr breite Streifen möglich
  • Einzelrollen mit ein- oder beidseitig kleberfreien Rand (z.B. für Fingerlift)
  • Auch „Hosenträgerbeschichtungen“ möglich (zwei Klebestreifen aussen, mittig kein Klebstoffauftrag)
  • Rollen verkleben nicht miteinander bei Lagerung übereinander (Lagerfähigkeit)
  • Als Spleissklebebänder ohne die Gefahr des Ausblutens einsetzbar

Standardprodukt in verschiedenen Breiten und Folienstärken:

CMC 10262 Polyesterfolie mit Streifenbeschichtung (Lösemittel-beständiger Acrylatkleber)

CMC 80725 Polyestervlies mit Streifenbeschichtung (Alterungsbeständiger Lösemittel-Acrylatkleber)


Spezialanwendung "Foam-in-Place" Isolationen (Venting Tape)

CMC 80725 und CMC 80736 sind Vlies-Klebebänder, die durch ihre streifenförmige Kleberbeschichtung hoch-permeabel sind für Gase und Wasserdampf. Daher heißen sie auch Entlüftungs-Klebebänder.

Die sehr anpassungsfähigen Vliesklebebänder haften auf vielen Oberflächen und sind sehr flexibel. Sie werden eingesetzt als Abdeckklebeband bei der Haushaltsgeräteherstellung. Beim Ausspritzen der Gehäuse mit expandierenden Isolationsschaum hält das Klebeband den (PU)-Schaum in Form, lässt aber die entstehenden Reaktionsgase (CO2, Wasserdampf, Luft, etc.) passieren.
Das Ventilationsklebeband CMC 80725 (CMC 80736) ist gut berstbeständig und reduziert das Austreten von überschüssigem Schaum, wodurch Nacharbeiten zum Reinigen vermieden werden.

Speziell für die Verarbeitung von Isolationsschaum, wie er bei der Montage von Kühlschränken und Kühltruhen eingesetzt wird, als Schall- und Feuchtigkeitssperre im Karosseriebau und bei anderen Ausschäumungsvorgängen in der Industrie. 


"Hosenträger-Klebeband" für Kunststoffschweissen und als Nietenhalteband

CMC 10262 kann auch so geschnitten werden, dass ein kleberfreier Innenbereich von zwei klebenden Streifen eingefasst wird. So kann man während der Montage z.B. Reihen von Nieten an ihrem Platz halten. Durch den kleberfreien Innenbereich werden die Nietenköpfe nicht verschmutzt und man kann deutlich das Verarbeitungsergebnis erkennen.

Der robuste, nicht dehnbare Polyesterfolien-Träger hält die Nieten auch bei Erschütterungen an Ort und Stelle, der Acrylat-Kleber haftet auf vielen Oberflächen gut. Verbessert die Effizienz bei der Arbeit und hilft Nacharbeit zu vermeiden.

Beim Lösemittel-Kunststoffschweissen von z.B. Acrylglas (PMMA) kann der Klebebereich mit dem "Hosenträger-Klebeband" abgedeckt werden, ohne dass eine Verbindung zustande kommt zwischen verflüssigtem Kunststoff-Kleber und Klebeband. Durch die transparente Mitte ist das Arbeitsergebnis gut zu erkennen.