Teonex® von DuPont Teijin

Teonex® von Teijin DuPont erfüllt viele der Anforderungen im Isolationsbereich bei einem wesentlich moderaten Preis-Leistungsverhältnis. Die Polyethylennaphtalat (PEN) Folie ist bis 160°C mechanisch (180°C elektrisch) einsetzbar und hat eine höhere mechanische Stabilität wie „normale“ PET-Folie.

Vorteile der Teonex®-Folie in der Übersicht:

Teonex® hat eine 4-fach höhere Hydrolysebeständigkeit (Abbau durch Feuchtigkeit)
Teonex® besitzt eine Glasübergangstemperatur von 155°C (class F Einsatz möglich)
Teonex® hat einen verringerten Schrumpf von nur 0,4…1,0% (150°C/30 min; je nach Stärke)
Teonex® verfügt über eine hervorragende Spannungsfestigkeit bis 300kV/mm (25µm)
Teonex® hat auch bei erhöhten Temperaturen eine hervorragende mechanische Stabilität
Teonex® hat einen hervorragenden Comperative Tracking Index (cti) von 1 (400 - 600 V)
Teonex® ist verfügbar in den Stärken 25µm und 50µm (auf Anfrage auch andere Stärken)

Teonex® Q51 Transparente Folie für Einsatz bis 155°C

Teonex Q51 ist eine leicht trübe, stabile biaxial gereckte Polyethylennaphtalat (PEN) Folie. Die Folie ist in allen Eigenschaften der Standard-Polyester (PET) Folie überlegen. Insbesondere hat sie eine höhere Temperaturbeständigkeit (class F, 155°C), geringere Feuchtigkeitsaufnahme, bessere Barrierewirkung und höhere Hydrolysebeständigkeit. UL File-Nr. 206562

Technische Broschüre


Kapton® von DuPont

Kapton® von DuPont gehört zu den besten Hochleistungswerkstoffen auf dem Markt. Diese hochwertige Polyimid-Folie wird seit über 40 Jahren gefertigt. Höchste Qualität, Fehlerfreiheit und beste chemische, physikalische und thermische Eigenschaften zeichnen die Kapton® Folien aus (UL File-Nr. E39505).

Vorteile von Kapton® Polyimid-Folien in der Übersicht:

  • Kapton® kann bis kurzfristige 400°C eingesetzt werden (z.B. Leistungsreserve bei Überlast)
  • Kapton® ist dauerhaft einsetzbar von – 268°C bis +240°C (RTI)
  • Kapton® ist nach UL 94 mit V0 (schwer entflammbar und selbstverlöschend) klassifiziert
  • Kapton® hat eine hervorragende chemische Resistenz und in weiten Bereichen gleichbleibende mechanische Eigenschaften
  • Kapton® hat eine sehr gute elektrische Spannungsfestigkeit selbst bei hohen Temperaturen
  • Kapton® besitzt eine sehr gute Strahlungsresistenz (Nuklearstrahlung)
  • Kapton® gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen für unterschiedlichste Anwendungen

Vorteile von Kapton in der Übersicht:

Kapton® HN – die Standardversion von DuPont

Kapton® HN ist eine flexible, stabile Polyimidfolie mit hervorragenden chemischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften. Die Folie kann von -270°C bis 350°C eingesetzt werden. Die Folie hat auch bei 250°C eine nur geringe Einbuße in Bezug auf elektrische Spannungsfestigkeit, mechanische Belastbarkeit und Alterungsbeständigkeit. Kapton® HN wird vor allem da eingesetzt, wo eine hohe Teperaturbeständigkeit benötigt wird oder ein hohes Maß an Sicherheitsreserve.

Durch die hohe Temperaturbelastbarkeit behält die Folie länger Ihre Eigenschaften (Verlust von Eigenschaften durch Alterung). Die Wärmeleitfähigkeit beträgt etwa 0,18 W/mK. Kapton ist nach UL 94 V0 flammhemmend klassifiziert.

Kapton® CR – extrem verbesserte Beständigkeit gegenüber Coronaentladungen (PD)

Kapton® CR ist eine auf Teilentladungsbeständigkeit optimierte Kapton® Variante. Durch Füllstoffe wird die Lebensdauer unter Partial Discharge Belastung drastisch erhöht. Dies ist von Vorteil in Anwendungen, bei denen Teilentladungen

nicht ganz ausgeschlossen werden können (z.B. Drehende Maschinen, Drahtisolation). Als Spezialvariante ist auch Kapton FCR erhältlich. FCR ist eine Kombination aus der CR-Folie mit einem Teflon FEP film.

Kapton® HPP-ST – verbesserte mechanische Stabilität, Oberflächentreatment

Kapton HPP-ST wird während der Produktion beidseitig mit einer Oberflächenaktivierung versehen, so dass die Beschichtung, Bedruckung oder die Lamination mit anderen Produkten (z.B. Kupferfolien) erleichtert wird. Ausserdem hat Kapton HPP-ST eine deutlich geringen Schrumpf wie Kapton HN.

Kapton® RS – elektrisch leitfähige Kaptonfolie mit hervorragenden thermischen Eigenschaften

Kapton® RS ist eine elektrisch leitende Variante der Standardversion Kapton HN. Durch die Zugabe leitfähiger Partikel konnte DuPont bei der RS-Variante eine elektrisch leitfähige, sehr flexible und leichte Konstruktion realisieren. Dabei ist eine Hälfte der Folienstärke (25µm) elektrisch gut isolierend, während die andere Seite (25µm) einen idealen ohmschen Widerstand darstellt. Der Flächenwiderstand liegt bei 100 Ohm/Square und ist über einen sehr weiten Temperaturbereich konstant. Einsetzbar ist die Folie zwischen -270°C bis +240°C. In sauertoff-freier Atmosphäre sogar bis 325°C!

Kapton® 200RS100 besteht vollständig aus Polyimid. Es bietet daher die für Polyimid typischen hervorragenden chemischen- und thermischen Eigenschaften.

Bei Kapton RS entsteht anders wie bei Lackierungen oder aufgedampften Schichten die Leitfähigkeit durch eine gleichmäßig gefüllte Polyimid-Schicht. Diese 25µm starke Schicht kann nicht auf einfache Weise gebrochen oder abgerieben werden.
Da die gesamte Fläche zur Wärmeabgabe genutzt wird, erfolgt eine sehr effiziente Energieumwandlung.

Durch Stanzen, Schneiden und entsprechende Geometrie der aufgedruckten Leiterbahnen für die Stromzuführung kann die abgegebene Heizleistung gesteuert werden. Auf diese Weise kann die Folie in verschiedenen Anwendungen für Betriebsspannungen zwischen 12V bis über 400V individuell angepasst werden.

Kapton® MT – wärmeleitend aber elektrisch isolierend

Kapton® MT hat weitgehend identische Eigenschaften wie Kapton HN, verfügt darüber hinaus jedoch über eine verbesserte Wärmeleitfähigkeit von 0,46 W/mK. Die Folie wird vor allem in der Elektronik eingesetzt. Sie trennt galvanisch z.B. Leistungsbauteile wie IGBT´s, Leistungsdioden und SiC-Transistoren von Kühlflächen. Durch die geringe Stärke, die hervorragende Spannungsfestigkeit und die Wärmeleitfähigkeit erreicht man eine gutes Wärmemanagement.

Kapton® MT+ – herausragende Wärmeleitfähigkeit bei guter elektrischer Isolation

Kapton® MT+ hat weitgehend identische Eigenschaften wie Kapton MT, verfügt darüber hinaus jedoch über eine verbesserte Wärmeleitfähigkeit von ~0,85 W/mK. Die Folie wird vor allem in der Elektronik eingesetzt. Sie trennt galvanisch z.B. Leistungsbauteile wie IGBT´s, Leistungsdioden und SiC-Transistoren von Kühlflächen. In Verbindung mit der geringen Foliensdicke, der hervorragende Spannungsfestigkeit und der sehr guten Wärmeleitfähigkeit erreicht man eine optimales Wärmemanagement.

Technische Broschüre


Aptiv™ Folien von Victrex

Aptiv(TM) Folien aus Poly-ether-ether-keton (PEEK) werden von der Firma Victrex hergestellt. Dieses Material hat die höchste Abriebfestigkeit aller Hochleistungsfolien und kann in Anwendungen ohne punktuellen Druck (Impact) bis 210°C eingesetzt werden.

Aptiv™ Folie

  • hat eine hohe elektrische Spannungsfestigkeit
  • nimmt extrem wenig Feuchtigkeit auf (0,04%)
  • kann im direkten Kontakt mit Lebensmittel eingesetzt werden
  • hat eine excellente Hydrolysebeständigkeit und Chemikalienbeständigkeit
  • hat eine sehr geringe Toxizität bei der Verbrennung
  • besitzt eine geringe Entflammbarkeit und enthält keine Flammschutzmittel (halogen-frei)
  • verfügt über eine hohe mechanische Festigkeit und Härte
  • bietet eine hervorragende Barriereeigenschaft.
Weiterlesen…

Aptiv™ 1000 semi-kristalline, ungefüllte PEEK-Folien

Aptiv™ 1000 ist eine abriebfeste, temperaturstabile, chemisch resistente, alterungsbeständige PEEK-Folie. Die Folie läßt sich im Bereich des Glasübergangspunkt (Tg=145°C) thermoformen. Nach der Wärmeeinwirkng erreicht das Material durch die Kristallisation eine deutlich höhere termische Festigkeit.

Technische Broschüre

Weniger…

Mylar® Folien von DuPont

Mylar® Folien von DuPont sind transparente, flexible Polyesterfolien (Polyethylenterephtalat) mit hervorragenden chemischen, elektrischen und thermischen Eigenschaften. Polyesterfolien werden als günstige Isolationsfolie in der Elektrotechnik eingesetzt (Dauereinsatztemperatur bis 150°C (lt. UL class B, 130°C)).
Mylar® hat einen hervorragenden Comperative Tracking Index (cti) von 1 (400 - 600 V)

Mylar® A Polyesterfolie - der Standard

Mylar® A Polyesterfolie haben eine hervorragende Spannungsfestigkeit, einen hohen Volumenwiderstand, gute chemische Beständigkeit gegen viele Lösemittel, Säuren und Basen und kann bis zu 200°C eingesetzt werden (Schmelztemperatur ca. 254°C).  Datenblatt (Elektrische Eigenschaften)

Mylar® ADS Polyesterfolie - vorentschrumpft und thermisch stabilisiert

Obwohl thermisch sehr stabil neigt Mylar® Polyesterfolie (wie bei anderen Herstellern auch) bei höheren Temperaturen zum Schrumpfen. Das liegt am Fertigungsprozess (biaxial gereckte Folie) und kann nur durch eine thermische Nachbehandlung (Entspannung) reduziert werden. Bei Mylar® ADS ist dies der Fall: Datenblatt


Nomex® von DuPont

Nomex® besteht aus kalandrierten, aromatischen Polyamid-Fibrid-Flocken und besitzt eine hervorragende chemische Beständigkeit. Durch die Verarbeitung kann Nomex (UL File-Nr. E34739) gut Tränkmittel aufnehmen (papierartige Struktur), besitzt eine hohe mechanische Festigkeit und kann bis 220°C eingesetzt werden. Die elektrischen Eigenschaften werden auch durch Feuchtigkeitaufnahme kaum verändert. Nomex Aramid-Papier hat eine gute Teilentladungsbeständigkeit und ist nach UL 94 V0 flammhemmend klassifiziert.

Nomex® 410 - der Standard

Nomex® 410 verbindet die hervorragenden chemischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften mit einem günstigen Preis/Leistungsverhältnis.

Technische Broschüre


Generelle Vorteile von Nomex

  • Nomex® hat eine sehr gute Spannungsfestigkeit, selbst ohne Imprägnierung
  • In der verdichteten Form besitzt Nomex® eine gute mechanische Festigkeit
  • Bis 220°C erlaubt Nomex® einen kontinuierlichen Einsatz ohne Verlust der positiven Eigenschaften (mind. 10 Jahre), damit sind höhere Leistungsdichten realisierbar und eine längere Geräteeinsatzdauer
  • Nomex® ist auch in der Grundversion bereits gut coronabeständig
  • Nomex® kann in Tiefsttemperaturanwendungen bis nahe an den absoluten Nullpunkt eingesetzt werden
  • Nomex® besitzt eine sehr gute Strahlungsresistenz (Nuklearstrahlung)
  • Trotz seiner papierartigen Struktur behält Nomex® auch bei hoher Luftfeuchtigkeit seine Spannungsfestigkeit
  • Nomex® ist chemisch sehr beständig, zum Beispiele gegen vielen Lösemittel, Säuren und Laugen
  • Dank der Papierstruktur lässt sich Nomex® sehr gut durchtränken und tränken
  • Nomex® ist in vielen Fällen (dickenabhängig) nach UL94 flammhemmend und selbstverlöschend (V0)
  • In sehr vielen Isoliersystemen wird Nomex® als Basisisolation verwendt und ist UL-gelistet (E34739)
  • Wärmeisolation: Nomex® kann als äußerst temperaturbeständige thermische Isolation eingesetzt werden (Nomex 411: 0,12 W/mK)
  • Nomex® ist als sehr leichte, platzsparende Flammbarriere in Lithium-Ionen-Batteriepacks einsetzbar.
  • In einer Isolationsumgebung (Elektroisolation) verhält sich Nomex® sehr neutral
  • Das Material ist ungiftig und enthält keine Halogene
  • Nomex® dämpft mechanische Vibration und gleicht Maßtoleranzen aus
  • Als Bündelband wird Nomex® in der Zellfertigung von Lithium-Ionen Batteriepacks eingesetzt
  • Nomex® wird eingesetzt als Flammbarriere, Isolation in Transformatoren und Spulen, als Dichtung und Wärmebarriere, Wickelband in Großtransformern, Isolation von Elektromotoren, Nutband und Nutschieber, Schutz vor Funken und Lötspritzer

Formex™ Polyprolylen-Folie

Formex™ Folien besitzen eine einzigartige Kombination aus elektrischen Eigenschaften und sind chemisch und pyhsikalisch robust.

Formex™ Folien

  • sind nach UL 94 V0 selbstverlöschend
  • haben einen CTI-Wert von 0 (600V)
  • besitzen eine sehr gut Spannungsfestigkeit
  • haben gute HAI und HWI Werte
  • können bis 115°C (RTI) eingesetzt werden

Formex™ Folien sind nach UL gelistet (E121855)  und

  • nehmen nahezu keine Feuchtigkeit auf
  • besitzen eine hohe mechanische Stabilität
  • lassen sich gut stanzen und biegen
  • werden als physikalische Barriere eingesetzt (bis 2,0 mm Materialstärke)
  • sind sehr chemikalienresistent

Formex™ Folien erfüllen die RoHS, REACH und WEEE-Anforderungen und können zusammen mit Metallfolien auch als EMI/EMV-Schirmung verwendet werden.

CMC Klebetechnik bietet Formex™ ab 0,127 mm Stärke an, bei Bedarf auch selbstklebend ausgerüstet.


Teflon® PTFE-Folie von DuPont

PTFE-Folien (Teflon®) von DuPont zeichnen sich durch eine maximale Temperaturbeständigkeit bis 180°C (class H) aus. Sie besitzen eine hohe elektrische Durchschlagsfestigkeit, einen besonders niedrigen und über die Frequenz konstanten Epsilon r (Permittivität, dielektrisches Verhalten), sind über 300% dehnfähig und sind durch ihre antiadhäsive Oberfläche nicht anfällig für Schmutz und Anhaftungen.


Folien für Isolierklebebänder

Für unsere Industrie-Klebebänder setzen wir ausschließlich Folien namenhafter Hersteller ein. Beispiele dafür sind DuPont, Mitsubishi, Victrex, Covestro, Teijin, Toray, Lofo, Saint Gobain und viele andere.

Hostaphan® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Polyester Film Division of Mitsubishi Plastics Inc.
Kapton® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Lexan® ist ein eingetragenes Warenzeichen von SABIC Innovative Plastics GmbH
Makrofol® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Covestro AG (ehem. Bayer MaterialScience AG)
Melinex® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Mylar® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Nomex® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Norton® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Saint-Gobain Performance Plastics
Teflon® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont.
Tedlar® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Teonex® ist ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont
Valox® ist ein eingetragenes Warenzeichen der SABIC Inovative Plastics GmbH
Formex™ ist ein geschütztes Warenzeichen von ITW

 

Anwendungen für diese Folien und Klebebänder sind unter anderem Netzdrosseln, Transformatoren, Netzfilter, DC-Filter, Elektromotoren, Spulen, Schaltnetzteile, Sinusfilter, Frequenzumrichter, Gleichtaktfilter, Motoransteuerungen und Motorbremsen, Flachspulen, Rectifier, elektronische Baugruppen. Es können aber auch nichtelektrische Anwendungen sein wie Klebefolien zum Oberflächenschutz, lichtleitende Folien für die Beleuchtungsindustrie, Bündelklebebänder....